Standard Für KipperContactez-nous

Standard Für Kipper


Artikel
Eigenschaften
Empfehlungen
Zusätzliche Informationen

Ref.
Artikel
ØT1 ØT2 ØT3 ØT4 ØT5 Z
Course
Stroke
Hub
A B C D E F F' G M Vol.
(Ltr)
Poids
Weight
Gewicht
(Kg)
OPTION
Berceau
Cradle
Ring
Download
294 100 283 45 61 390 26 25 98 25 293 30 25 80 M16x1.5 1.0 10.4 00
295 100 338 45 61 500 26 25 98 25 348 30 25 80 M16x1.5 1.3 12.3 00
305 110 283 45 61 76 570 26 45 115 45 293 30 25 95 1/2 1.9 15.4 1
201 107 396 61 76 595 31 45 115 45 406 30 25 95 1/2 2.5 23 1
296 107 399 45 61 620 26 40 100 40 409 30 25 80 1/2 1.6 15.1 0
297 100 439 45 61 700 26 40 100 40 449 30 25 80 1/2 2.0 16.3 0
202 107 496 61 76 795 26 45 115 45 506 30 25 95 1/2 3.3 26 1
298 107 499 45 61 820 26 40 100 40 509 30 25 80 1/2 2.1 18.2 0
307 110 200 391 61 76 91 875 31 45 128 45 406 30 25 108 1/2 4.5 26 1
310 110 413 68 88 107 895 36 45 148 45 418 40 30 128 1/2 6.2 37 2
306 110 399 45 61 76 910 26 45 115 45 409 30 25 95 1/2 3.1 20.8 1
204 107 584 88 107 930 36 45 148 45 589 40 30 128 1/2 7.8 41 2
203 107 589 68 88 950 36 45 128 45 594 40 30 112 1/2 5.1 40 1
308 110 200 454 61 76 91 1060 36 45 128 45 469 30 30 108 1/2 5.5 30.1 1
314 110 200 494 88 107 126 1125 36 45 170 45 499 40 30 150 1/2 11.2 52 3
311 110 200 502 68 88 107 1160 36 45 148 45 507 40 30 128 1/2 8.0 45 2
445 113 203 394 45 61 76 91 1190 26 45 128 45 409 30 25 108 1/2 5.0 25 1
313 110 200 540 88 107 126 1260 36 45 170 45 545 40 30 150 1/2 12.6 55 3
312 110 200 548 68 88 107 1300 36 45 148 45 553 40 30 128 1/2 9.0 49 2
315 110 200 579 88 107 126 1380 36 45 170 45 584 40 30 150 1/2 13.8 58 3
447 113 209 449 61 76 91 107 1380 36 45 148 45 464 30 30 128 1/2 8.4 40 2
422 203 494 88 107 126 147 1470 45 50 198 50 507 50 35 178 1/2 17.6 77 4
419 113 203 497 68 88 107 126 1520 36 45 170 45 502 40 30 150 1/2 12.9 61 3
317 200 107 126 147 1670 45 50 198 50 699 50 35 178 1/2 23.2 99 4
420 113 203 543 68 88 107 126 1705 36 45 170 45 548 40 30 150 1/2 14.5 64 3
316 110 200 88 107 126 1710 45 45 170 45 694 50 35 150 1/2 17.0 72 3
426 203 107 126 147 170 1760 45 50 238 50 592 50 35 204 1/2 29.5 116 5
525 206 88 107 126 147 170 1805 45 50 238 50 510 50 35 204 1/2 25.8 104 5
423 203 579 88 107 126 147 1810 45 50 198 50 592 50 35 178 1/2 21.7 88 4
421 113 203 582 68 88 107 126 1860 36 45 170 45 587 40 35 150 1/2 15.8 71 3
528 206 88 107 126 147 170 2035 45 50 238 50 556 50 35 204 1/2 29.0 111 5
425 203 107 126 147 170 2200 45 50 238 50 702 50 35 204 1/2 36.0 134 5
526 206 88 107 126 147 170 2230 45 50 238 50 595 50 35 204 1/2 31.9 120 5
424 203 88 107 126 147 2250 45 50 198 50 702 50 35 178 1/2 27.0 103 4
451 113 203 68 88 107 126 2305 36 45 170 45 697 50 35 150 1/2 19.7 81 3
540 206 88 107 126 147 170 2470 45 50 238 50 643 50 35 204 1/2 36.0 130 5
434 203 107 126 147 170 2780 45 50 238 50 849 50 35 204 1/2 48.5 160 5
527 206 88 107 126 147 170 2780 45 50 238 50 705 50 35 204 1/2 39.9 140 5
529 206 88 107 126 147 170 3250 45 50 238 50 805 50 35 204 1/2 47 151 5
Auslegung, Ausführung und Eigenschaften nur für Kipper.

- Max. Betriebsdruck: 200 bar
- Prüfdruck: 300 bar
- Max. Hubgeschwindigkeit: 0,2 m/s
- Temperaturbereich: -30 °C bis + 90 °C
- Mineralisches Hydrauliköl

• Werkstoffe
- Nahtloses, bearbeitetes, geschliffenes, salzbadnitriertes und poliertes Rohr NFA 49311/312 Ra <0,4 µ
- Bearbeiteter, geschliffener, salzbadnitrierter und polierter Rundstahl C35R Ra <0,4 µ
- Salzbadnitrierung aller Teile (außer Boden)

• Dichtungen
- Stange: Kompaktlippendichtung und Abstreifer: Polyurethan
- Boden: O-Ring 80° Shore + Stützring oder JOP

• Kennzeichnung
Auf Rohr oder Boden: Artikelnummer + CH + Herstellwoche und -jahr

• Kontrolle mittels Proben
-- Schutz des Ölkreislaufs durch einen Druckbegrenzer und einen Filter.
- Prüfung des Ölzustands (Fremdkörper).
- Regelmäßige Ölwechsel durchführen.
- Nicht auf dem Zylinder schweißen.
- Der Zylinder darf nicht als mechanischer Anschlag dienen.
- Der Aufbau darf niemals auf den Zylinder drücken ("Nullhub" > 20mm).

• Lagerung:
- dauerhaft ausgefahrene Ausschübe fetten.
- "Nullhub" gegen Korrosion schützen (z. B. durch Küpferpaste)
- Bei Reinigung mit Hochdruckreiniger die Ausschübe und Abstreifer schützen.

• Ersatzteile: Dichtsätze: siehe Preisliste.

• Anleitung auf Anfrage.

• Die Garantie s. allgemeine Verkaufbedingungen.

Die normale Funktion eines einfachwirkenden Teleskopzylinders besteht in Anheben eines Kippbehälters zur allmählichen Ausschüttung der Last auf seinem gesamten Hub unter Einhaltung der Gebrauchs- und Sicherheitsbestimmungen.

Ein Kipperzylinder ist ein reines Hubinstrument. Es kann auf keinen Fall die Stabilität oder die Querkräfte der Fahrzeuges übernehmen.

Bei der Auswahl des Zylinders ist das Gewicht C das Gesamtgewicht der Behälters zuzüglich des Gewichtes der Ladung.

COMPAS32: Se reporter aux recommandations indiquées dans le chapitre Compas Hydraulique.

SICHERHEITSVORKEHRUNGEN BEIM KIPPEN

20 - 30 mm "Nullhub" vorsehen

Sicherstellen, dass
- der notwendige Druck zum Kippen niedriger als der maximal zulässige Betriebsdruck ist,
- das Fahrzeug für Art und Menge der Ladung zugelassen ist.
- der Boden stabil und eben ist,
- der Arbeitsumkreis frei von Personen und Hindernissen (am Boden und in der Höhe) ist.
- die Last gleichmäßig verteilt ist,
- der Reifendruck in Ordnung ist,
- die Ladung allmählich ausgeschüttet wird.

ACHTUNG bei klebrigen Lasten (feuchte Erde, Silage...)
Ein starkes Anbacken an der Mulde kann zum Umstürzen des Fahrzeuges führen.

ES IST AUSDRÜCKLICH UNTERSAGT:
- eine Bewegung des Fahrzeugs bei angekippter Mulde,
- ein abruptes Heben und Senken der Mulde,
- Aufenthalt unterhalb einer angekippten, nicht gesicherten Mulde,
- Fortsetzen des Kippens, wenn der Wind das Fahrzeug ins Schaukeln bringt.


"Das Nicht-Einhalten der genannten Sicherheitsmaßnahmen kann einen erheblichen Überdruck und nicht zulässige Querkräfte auf den Zylinder erzeugen.
Dies kann gewichtige Schäden hervorrufen und den Benutzer in Gefahr bringen"

Konstruktion und Auslegung ausschlielich fr Kipper