StromregelventilContactez-nous

Stromregelventil


Artikel
Eigenschaften
Empfehlungen
Zusätzliche Informationen

Ref.
Artikel
Download
ERD 50 -
CH50 und CH100 sind kompakte Wegeventile in Modulbauweise. Ein Block besteht aus 1 bis 9 Sektionen, einem Eingangselement mit Druckbegrenzungsventil und einem Ausgangselement. Die Montage erfolgt mittels 4 Zugankern.

• Maximaler Durchfluss:
- CH50: 15 bis 50 l/min*
- CH100: 40 bis 120 l/min*
* Abhängig von der Anzahl d. Elemente
• Max. Betriebsdruck = 320 bar
• Max. Rücklaufdruck = 35 bar
• Druckloser Umlauf
• Einstellbares Druckbegrenzungsventil im Eingangselement 40 bis 320 bar. Voreinstellung = 180 bar
• Empfohlene Filtrierung 15µ


VORTEILE

• Kleine Abmessungen
• Einfache Variationsmöglichkeiten durch Modulbauweise
• Umfangreiches Sortiment - an Schiebern und Betätigungen
• Materialen von hoher Qualität
• Fertigung von hoher Präzision

• LIEFERBAR
Die Wahl eines Wegeventils hängt vom Volumenstrom und der Anzahl der Module ab.

Der Aufbau eines modularen Chapel-Wegeventils entspricht der Artikelbezeichnung, die Gesamtheit der Module in der Reihenfolge ihres Zusammenbaus beschreibt.
Diese Bezeichnung wird von links nach rechts erstellt, mit Blick auf den Schalthebel, wie nachfolgend dargestellt:
- Eingangselement
- Modul 1
- Modul 2
- Modul
...etc...bis 9 (Maximum)
- Zuganker (Montagesatz)
- Ausgangselement

Die module 1 bis 9 können Steuerelemente sein (manuell, pneumatisch,...) oder technische Elemente (Stromregelventil, elektrohydraulische Vorsteuerung,...).

Um diesen Aufbau durchzuführen, verfügt man idealerweise über ein Prinzip-Hydraulikschema.
Die Liste wird von links nach rechts erstellt:
- Eingangselement
- Funktion + Steuerung + Spezifizierung = Modul 1
- Funktion + Steuerung + Spezifizierung = Modul 2
- Funkt...

- Zuganker (T + Anzahl der Module)
- Ausgangselement

Stromregelement ERD50 (0 bis 50 l/min)

Das Stromregelventil ERD50 wird gleich hinter die regulierten Elemente montiert (R). Der Durchfluss kann manuell und exakt reguliert werden. Die Geschwindigkeit des Verbrauchers (Motor oder Zylinder) wird hierdurch eingestellt. Einmal eingestellt, bleibt der Durchfluss konstant, egal wie der Verbraucherdruck oder die Drehzahl der Pumpe schwanken. Das berschssige l wird direkt an die folgenden Module weitergeleitet, die somit gleichzeitig verwendet werden knnen. Wenn die Elemente mit geregeltem Durchfluss (R) nicht in Verwendung sind, steht der gesamte Volumenstrom den nachfolgenden Elementen zur Verfgung.

Wichtig: Die geregelten Elemente (R) unterscheiden sich von den Standard-elementen.

Beispiel: Standardelement Artikel: D50.RR, reguliertes Element Artikel: DR50.RR